GRÜNE Zensur auf Facebook?

Unbequeme Fragen? Özdemirs Facebook Regeln und die GRÜNE Löschkeule.

Das Märchen vom meinungsfreien Internet endet spätestens beim Facebook Account von Cem Özdemir, einen der beiden Chefs von GRÜNE / BÜNDNIS 90. Das erfährt der politische Interessierte beim Facebook Spaziergang.

Just in dem Moment, als ein FB User den Dortmunder Atom-Appell des GRÜNEN Markus Kurth auf dem Account von Cem Özdemir postete, fiel mein Blick auf den anhängenden Kommentar. Interessant, endlich mal einer der nicht blind irgendeinem Anti-Atom-Appell folgt und Fragen stellt. Das konnte ich mir nicht entgehen lassen, kopierte mir den Kommentar ins Schreibprogramm. Warum? Falls meine Internetverbindung klemmt, kann ich so in Rube meinerseits einen Kommentar verfassen. “Habe fertig”, dachte ich leichtsinnigerweise und wollte nach der FB Seitenaktualisierung meinen geistigen Senf hinzufügen. Denkste! Der Vorkommentar ward gelöscht. Nochmals die Seite aktualisiert. Der Vorkommentar blieb verschwunden. Zwischenzeitlich sah ich mich auf der Seite von Markus Kurth um und fand zumindest dort den gelöschten Kommentar in seiner Originalfassung wieder. Zurück zum Facebook Özdemir. Ein erneuter Kommentar vom gleichen Schreiberling. “Okay”, dacht ich bei mir. “Der lässt sich nicht einfach von der GRÜNEN Löschkeule ins Boxhorn jagen”. Etwas umformuliert und mit gekürztem Inhalt. Also formulierte ich meinen eigenen Kommentar ebenfalls um und wollte erneut per Copy and Paiste mit in die Diskussion einsteigen als …. der neue Kommentar schon wieder verschwand. Hallo? Wo san mir dann hier in Deutschland? Mittlerweile entdeckte ich dann das ungemein “diskussionsfördernde” Reglement des Özdemir Teams. Gut, gut …. . Der Kommentator bemühte sich zwar diesen Regeln zu entsprechen, bekam dennoch die GRÜNE Zensur verpasst. Andere, Özdemir fremde Themen blieben samt Kommentare ungelöscht. Möglicherweise kommt auf die “Überlebenden” in der nächsten grünen Arbeitswoche das gleiche Schicksal einer Frage/Meinungs-Entsorgung zu oder sind bis Montag bereits im Öko-Nirvana gelandet.

Frech sind wir ja, wir …. die WählerInnen und Schreiberlinge und komme daher zu den gelöschten Inhalten:

Kommentar 1 ( gelöscht)

Grundsätzlich zu unterstützen. Die ein oder andere Frage bliebe zu klären, sofern das möglich ist. Wie steht es um Ausbildungs-, Experimentell- und Forschungskernrektoren? Punkt 6 im Appell würde theoretisch ein Aus für solche Reaktoren bed…euten, doch scheinen diese Test-AKW´s kaum oder gar nicht in den offiziellen Berichten aufzutauchen. Gibt es Überlegungen, wie für Menschen mit geringem Einkommen die steigenden Strompreise erschwinglich gestaltet werden können? Weitere Preissteigerungen wurden angekündigt und alternative Energien sollen weitere Verteuerungen zur Folge haben. Speziell Menschen im unteren Level der gesellschaftlichen Einkommenspyramide tun sich logischerweise bei der Anschaffung von elektrischen Gerätschaften mit geringem Stromverbrauch recht schwer. Und … wer spart, zahlt am Ende durch die Mindestabnahmen oft drauf. Zumindest bei den meisten örtlichen Stromanbietern (Stadtwerke ect.)

Kommentar 2 (ebenfalls gelöscht)

Unterstützungswürdige Aktion. Fallen Forschungsreaktoren und andere experimentelle Reaktoren nebst Ausbildungs-AKWs ebenfalls unter die Abschaltforderung? Ebenso stellt sich die Frage, ob angekündigte und zu erwartenden Preissteigerungen für Einkommenschwache bezahlbar bleiben und dies zu bewerkstelligen ist. Menschen ohne ausreichendes Einkommen dürften nur schwerlich E-Geräte mit geringstem Stromverbrauch erwerben können. Wie steht es mit der “Abstrafung” beim Einsparung von Energie aus der Steckdose? Massenverbraucher erhalten Rabatte, hingegen sparsame Menschen mit Aufschlägen bei Unterschreitung von Mindestabnahmemengen belegt werden. Ein unhaltbarer Zustand, der einer Revidierung bedarf.

Inhaltlich geht es um existenzielle Fragen für Menschen ohne dicke Geldbörse. Wichtige Fragen und keine Chaoten-Postings. Nicht faul, gehe ich auf Internetsuche und finde von den GRÜNEN keine klaren Ansagen und oder Aussagen, wie Menschen mit geringem Einkommen,  im Hartz IV sowie EU-Rentner ohne Chance auf Mehreinkommen und Altersrentner am Existenzminimum die kommenden Strompreissteigerungen bezahlen sollen. Betrifft gleichfalls die unaufhaltsam steigenden Preise für Lebensmittel und Bekleidung. Nun werde ich in die Fußstapfen des Gelöschten folgen und den GRÜNEN diese und andere unbequeme Fragen stellen, wo immer ich diese Strickpulloverpartei mit Schlips antreffe.

Schweigende Stille bei den GRÜNEN

Geradezu unheimlich still ignoriert die sogenannte neue Volkspartei im Ökostil seit langem auftauchende Fragen. Eines verdeutlicht das obige Ereignis:

Die GRÜNE Partei gesellt sich zunehmend in die Liga der Herrschenden unter Einschränkung der Meinungsfreiheit, inklusive Fragebedarf.

Sind die Ökorevoluzzer am Ende grün lackierte Schwarze mit Gelbstich?

Anmerkung:
Nicht nur am Beispiel des Facebook Accounts von GRÜNEN Chef Özdemir sind erste Abnutzungserscheinungen demokratischer Grundbedürfnisse der Menschen ersichtlich. Bereits vor geraumer Zeit kündigten Bundespartei-GRÜNE die Schliessung des GRÜNEN Diskussionsforums an. Unter vehementer Kritik der Diskutanten. Entwickeln sich die GRÜNEN so weiter, werden die Ökostricker mit angrenzender Sicherheit Wahlstimmen verlieren.

Hinweise und Quellen:

Dortmunder Appell Markus Kurth

Dortmunder Appell Komplettfassung PDF

Facebook Regelwerk Cem Özdemir

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s